16.11.2018 bis 06.01.2019

Helmut Schmidt

Hanseat – Staatsmann – Weltbürger

15.11.2018

Helmut Schmidt

Hanseat – Staatsmann – Weltbürger

26.09.2018 bis 06.01.2019

Bernice Kolko

Frida Kahlo. Die Gesichter Mexikos.

26.09.2018 bis 06.01.2019

Vivian Maier

In her own hands.

25.09.2018

Bernice Kolko - LANGE NACHT DER FOTOGRAFIE

Frida Kahlo. Die Gesichter Mexikos.

25.09.2018

Vivian Maier - LANGE NACHT DER FOTOGRAFIE

In her own hands.

13.07.2018 bis 09.09.2018

Sony World Photography Awards 2018

08.06.2018 bis 09.09.2018

Nelson Mandela zum 100. Geburtstag

08.06.2018 bis 01.07.2018

WORLD PRESS PHOTO 18

07.06.2018

Nelson Mandela zum 100. Geburtstag

Fotografien von Louise Gubb und Jürgen Schadeberg

17.05.2018

Diskussion: Korallenriffe

Eine ökologische, ökonomische und soziale Frage

27.04.2018 bis 01.07.2018

Stella Polaris* Ulloriarsuaq.

Das leuchtende Gedächtnis der Erde. Von Nomi Baumgartl, Sven Nieder, Yatri N. Niehaus und Laali Lyberth

26.04.2018

Vernissage Stella Polaris* Ulloriarsuaq.

Das leuchtende Gedächtnis der Erde. Von Nomi Baumgartl, Sven Nieder, Yatri N. Niehaus und Laali Lyberth

06.04.2018 bis 27.05.2018

Umbrüche: Industrie – Landschaft – Wandel

Fotografien von Rudolf Holtappel, Bernd und Hilla Becher, Joachim Brohm und Jitka Hanzlová sowie Filme von Marco Kugel und Richard Serra

05.04.2018

Vernissage Umbrüche: Industrie – Landschaft – Wandel

Fotografien von Rudolf Holtappel, Bernd und Hilla Becher, Joachim Brohm und Jitka Hanzlová sowie Filme von Marco Kugel und Richard Serra

09.02.2018 bis 25.03.2018

BRUNO BARBEY »PASSAGES«

08.02.2018

BRUNO BARBEY »PASSAGES«

Vernissage

© Bernice Kolko/Sammlung Ariel Zuñiga, Frida Kahlo mit Freunden, Coyoacán, Mexiko, 1954 © Bernice Kolko/Sammlung Ariel Zuñiga, Juchitán, Mexiko, 1954

26. September 2018 bis 6. Januar 2019

Bernice Kolko

Frida Kahlo. Die Gesichter Mexikos.

Schließtage: 24.-26. / 31.12.2018 / 1.01.2019

 

Ausstellung vom 26. September 2018 bis 6. Januar 2019
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
Schließtage: 24.-26.12.2018 / 31.12.2018 / 1.01.2019

 

„Vor allem möchte ich, dass meine Photographie ein Dokument der Menschlichkeit ist.“ (Zitat Bernice Kolko, 1960)

Die Fotografin Bernice Kolko wurde 1905 in Grayevo / Polen geboren, von wo aus sie 1920 in die USA emigrierte und später die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Im Herbst 1951 reiste sie zum ersten Mal nach Mexiko und begann, Frauen zu porträtieren. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit war die Begleitung der berühmten Malerin Frida Kahlo. Sie lernte Kahlo sogleich nach ihrer Ankunft in Mexiko kennen und verbrachte die folgenden Jahre in ihrem nahen Umfeld. Daraus entstand eine intensive Freundschaft und die Fotografien, die in den Jahren von 1951 bis 1954 entstanden, gehören zu den intimsten Aufnahmen und zeigen Frida Kahlo in ihrem alltäglichen Umfeld: lachend und mit Freundinnen oder Hausangestellten scherzend, aber auch müde und krank im Bett.
Außerdem dokumentierte Bernice Kolko in vielen tausend weiteren Aufnahmen die Menschen und die Gesichter Mexikos. Sie reiste durch Südamerika, aber auch durch Asien, den vorderen Orient und die Südsee. Die im Willy-Brandt-Haus gezeigten Arbeiten entstammen der Sammlung von Ariel Zuñiga aus Mexiko. Die Ausstellung wurde kuratiert von Dr. Helga Prignitz Poda.

Anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Mexiko-Stadt, wird die Ausstellung von der Berliner Senatskanzlei gefördert.
Mit freundlicher Unterstützung: ZAMEK Culture Centre of Poznan, Kulturinstitut von Mexiko, Berliner Senatskanzlei

Die Ausstellung findet im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography statt.

 

BILDUNGSPROGRAMM
»BILDER-BOTSCHAFTEN« IN FOTOGRAFIEN ENTSCHLÜSSELN

kostenlose Schulworkshops zu Medienkompetenz für Schüler*innen
Info und Termine nach Anmeldung über info@gfhf.eu oder mail@freundeskreis-wbh.de
Workshops in Kooperation mit der Gesellschaft für Humanistische Fotografie (GfHF)

Gefördert von: Engagement Global im Auftrag des BMZ
Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit
Kirchlicher Entwicklungsdienst durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst